Fantasiereisen

Fantasie-, Märchen- oder Traumreisen 

 

das ist verreisen ohne Koffer zu packen. Fantasiereisen sind eine Einladung an dein Unterbewusstsein deinen „inneren Reichtum“ zu entdecken. Hier kann man Kraft schöpfen, regenerieren, seine Strärken erkennen und Lösungen finden.In der Traumatherapie werden sie auch zum Einrichten eines sicheren Ortes eingesetzt. Ein tiefer Ruhe- und Erholungszustand wird durch eine entspannte Körperposition (auf dem Rücken liegend mit geschlossenen Augen), die Zuwendung durch den Sprecher sowie die Hinwendung auf die meist als angenehm erlebten Bilder in der eigenen Fantasie erzielt. Durch eine herabgesetzte Muskelspannung kommt es zu einer körperlich-seelischen Entspannung. Der Zuhörer stellt sich innere Bilder zu den Texten vor, in die möglichst viele angenehme Sinneseindrücke eingebaut sind.

Progresive Muskelentspannung

Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson

 

Kaum eine Entspannungstechnik ist so wirksam und einfach zu erlernen, wie die progressive Muskelentspannung nach Jacobson.

Durch die aktive  An- und Entspannung einzelner Muskelgruppen tritt eine muskuläre, körperliche und seelische Entspannung ein. Sie hilft Ihnen dabei, alltägliche Stresssituationen gelassen zu bewältigen und auch über den Kurs hinaus ihre innere Ruhe zu finden.

Schon Konfuzius wusste:

„Erst wenn der Körper entspannt ist, kann die Seele nachfolgen“

Nach dem Kurs können Sie die Übungen eigenständig im Alltag anwenden, um dauerhaft ein muskuläres, körperliches und seelisches Gleichgewicht zu erreichen. Die Methoden sind schnell und einfach zu erlernen und überall anwendbar.

Einsatzmöglichkeiten der PMR

  • Körperliche und geistige Entspannung
  • Verbesserung der eigenen Körperwahrnehmung
  • Erschöpfung, Burnout, depressive Verstimmungen
  • Prävention und Unterstützung bei der Behandlung stressbedingter Zustandsbilder, wie z.B. Schlafproblemen, Spannungskopfschmerzen, Migräne, Bluthochdruck, Tinnitus, Zähneknirschen, Asthma, Hautkrankheiten und nicht organisch bedingten Magen-Darmbeschwerden.

Achtung!!! Kontraindikationen:

  • Psychosen, schwere Depression oder Schizophrenie
  • akute Schmerzen im Bewegungsapparat wie z.B. Muskelentzündungen, akutes Rheuma etc.
  • akute Migräneattacken
  • schwerer Bluthochdurck oder Herzmuskelschwäche, Aortenaneurysma
  • Vorsicht bei Traumatisierung, Epilepsie und Hypochondrie

 

Weitere Informationen

 

Diese Anleitung gibt einen kleinen Einblick, wie Autogenes Training funktioniert und dient der Entspannung.

Wenn Sie Autogenes Training lernen möchten, um es selbstständig anzuwenden empfehle ich einen professionellen Kurs oder ein individuelles Coaching.

Entspannungstherapie

Entspannungsverfahren sind mittlerweile ein fester Bestandteil in der Behandlung vieler psychischer Erkrankungen, aber auch bei  anderen Erkrankungen wie z.B. von Kopfschmerzen, Depressionen und anderen Schmerzen haben sie sich bewährt. Als weiteres Einsatzgebiet eignen sich die unterschiedlichsten Methoden zur Entspannung besonders gut zum Stressabbau und sind somit ein wichtiger Bestandteil der Gesundheitsvorsorge (Prävention).

Vitamin C Hochdosis-Infusion

Bei einer Vitamin-C-Infusionstherapie wird Vitamin C in einer hohen Dosierung direkt in die Blutbahn verabreicht. Grundlage der Therapie ist die Erkenntnis, dass bei vielen Erkrankungen der Vitamin-C-Bedarf in bestimmten Körperregionen deutlich erhöht ist und es in der Folge zu Vitamin-C-Mangelzuständen kommt. Wenn dieser Mangel durch die Nahrung oder Nahrungsergänzungen nicht beseitigt werden kann, ist die Infusion häufig das Mittel der Wahl. Wenn zudem eine verminderte Aufnahmefähigkeit von Vitamin C im Magen-Darm-Trakt vorliegt, lassen sich therapeutisch wirksame Vitamin-C-Spiegel per Injektion oder Infusion erreichen.

 

Eine Vitamin C Infusion kann sinnvoll sein bei

  • Erkältungskrankheiten
  • akuten und chronischen Infekten z.B. Herpesinfektionen
  • Wundheilungsstörungen, Verletzungen
  • entzündlichen Erkrankungen
  • Immunschwäche
  • rheumatoider Arthritis
  • chronischen Darmerkrankungen
  • Krebserkrankungen
  • Allergien, Asthma bronchiale, Heuschnupfen
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Gefäßerkrankungen
  • Diabetes
  • Leistungssport
  • Stress (physisch, psychisch),
  • neurodegenerative Erkrankungen
  • Muskel- und Knochenschmerzen
  • bei Rauchern und Alkoholkonsum
  • Belastung der Leber
  • Bei Einnahme von Medikamenten
  • Regeneration nach Krankheit
  • Vor oder nach einer geplanten Operation

 

Weitere Informationen

Autogenes Training

Was ist Autogenes Training?

 

Es ist eine Methode, sich selbst ruhig zu stellen, sich zu entspannen und zu erholen. Autogenes Training greift positiv in das vegetative Nervensystem ein, und somit in die Funktion der Organe.

 

Autogenes Training, auch kurz AT genannt, ist heute ein anerkanntes Psychotherapieverfahren, das sowohl in der Vorbeugung, Der Seelengesundheitspflege, als auch in der Behandlung angewendet wird.

 

Im Bereich der Vorbeugung, kann es durch regelmäßiges Üben im täglichen Leben Stresserkrankungen verhindern.

Es ist ein Verfahren das jeder, egal welchen Alters, welcher Herkunft oder welchen Bildungsgrades, erlernen kann.

 

Es wurde vom Berliner Nervenarzt J.H. Schultz im Anschluß an Erfahrungen mit der Hypnose entwickelt. So sprach man dann auch beim Autogenen Training von einer Form der Selbsthypnose (Autos = vom Selbst aus und Gen = werden). Es wird durch systematisches Üben eine Selbstversenkung durch Eigensuggestion erlent.

Er erkannte, das man durch systematisches Üben der Eigensuggestion ebenfalls in den Zustand der Entspannung gelangen kann, so wie es vorher bereits durch Oskar Vogt in der Hypnosearbeit beschrieben wurde, nämlich so das Entspannung auf die Formel Schwere, die durch Muskelentspannung ausgelöst wird und Wärme, welche durch das Wärmegefühl, das durch eine Gefäßerweiterung und stärkere Durchblutung erreicht wird gebracht werden kann.

 

Klassische Indikationen

  • Schlafstörungen
  • ständige Anspannung
  • Prüfungsangst, Redeangst
  • Phobien
  • sonstige Ängsten
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • depressive Verstimmungen
  • Schmerzen jeder Art

 

Entspannung wirkt außerdem unterstützend bei

  • Erschöpfung bis hin zu Burnout
  • nervösen Herzbeschwerden
  • Panikattacken
  • Tinnitus u. Hörsturz
  • Verdauungsbeschwerden u. Reizdarm
  • Migräne
  • Rheumatismus
  • Asthma
  • Ernährungs- und Sexualstörungen
  • Suchtkrankheiten

 

Weitere Informationen

 

Diese Anleitung gibt einen kleinen Einblick, wie Autogenes Training funktioniert und dient der Entspannung.

Wenn Sie Autogenes Training lernen möchten, um es selbstständig anzuwenden empfehle ich einen professionellen Kurs oder ein individuelles Coaching.

 

Video

Blockadelösung

Fühlen Sie sich gestresst, traurig ängstlich, kommen Sie ihren Zielen nicht richtig näher und wissen eigentlich gar nicht so recht warum?

 

Dann sollten Sie es mal mit einer hypnotischen Blockadelösung versuchen!

 

Die hypnotische Blockadenlösung hilft dem Unterbewusstsein belastende Ängste, Sorgen, negative Gefühle und Erinnerungen loszulassen. Durch dieses Loslassen entsteht neuer Raum im Unterbewusstsein, der mehr Kraft gibt und zu stärkerer innerer Harmonie und Wohlbefinden führt.

 

Die Blockadenlösung ist ein Klassiker der selbstorganisatorischen Hypnose (=Hypnose, bei der dem Unterbewusstsein eine Basis zur Verfügung gestellt wird, auf der es eigene Lösungswege entwickeln kann)

Ohne auf ein bestimmtes Problem direkt einzugehen, geht es bei dieser Anwendung darum, ganz allgemein alles Störende, Belastende, eben alles was einen selbst in irgendeiner Hinsicht blockiert, abfließen zu lassen. Diese Anwendung ist eine sehr einfache, dennoch aber eine sehr wirksame Form der Hypnose.

 

Nach der Hypnose werden Sie das Gefühl von Gelassenheit, mehr Lebensenergie und innerer Freiheit empfinden und sich so besser auf Ihre Zielen konzentrieren können.

Ablauf:

eine Hypnosesitzung mit Vor- und Nachgespräch: (ca. 1 Stunde)

bestehend aus Blockadenlösung mit anschließender Tiefenentspannung

Rauchentwöhnung

Die Rauchentwöhnung ist eine der bekanntesten Hypnose-Anwendungen überhaupt und genießt eine sehr hohen Beliebtheitsgrad

Sie ist für ihre hohe Erfolgsquote bekannt.

Das besondere am hypnotischen Rauchentwöhnungsmodell von TherMedius® welches in meiner Praxis zum Einsatz kommt ist, dass es sich um ein komplettes, in sich geschlossenes System handelt. Es ist also nicht nur eine hypnotische Suggestion (z.B. ein Suggestionstext), sondern eine komplette strategische Vorgehensweise, die alle relevanten Punkte beinhaltet, die für den Erfolg einer Rauchentwöhnung entscheidend sind. Ein Nachsorgetermin zur Sicherung der Ergebnisse ist bspw. schon fest in das Behandlungskonzept integriert.

Für den Erfolg ist es jedoch wichtig, das Sie die Entwöhnung selbst wollen und nicht auf Drängen von jemand anderen es versuchen

Ohne ihr persönliches Wollen kann auch dieses Verfahren keine Wirkung erzielen weil nichts gegen Ihren Willen geschehen kann.

Hypnose ist keine Zauberei.

Wenn Sie selbst dazu bereit sind, machen Sie den ersten Schritt und vereinbaren Sie einen Termin.

Ablauf:

1. Sitzung: (ca. 2 – 2,5 Stunden)

In der ersten Stunde findet eine Anamnese statt und wir sprechen ausführlich über ihre Rauchgewohnheiten.

Nach der Anamnese folgt der hypnotische Teil ca. 1 Stunde.

Nach ca. 1 Woche folgt die

2. Sitzung: (ca. 1,5 Stunden)

Diese dient der Nachsorge um zu sehen wie die erste rauchfeie

Woche war und zu besprechen, ob und wann es noch Schwierigkeiten gibt, rauchfei zu bleiben.

Anschließend folgt nochmals 1 Stunde Hypnose.

3. Sitzung: (ca. 1,5 Stunden)

Diese dient ebenfalls der Nachsorge um zu sehen wie die zweite rauchfeie

Woche war und um die letzten Schwierigkeiten auszuräumen.

Anschließend folgt nochmals 1 Stunde Hypnose.

zusätzlich: Auf Wunsch weitere Sitzungen zur nachhaltigen Stabilisierung möglich.

Mit dem Rauchen aufzuhören lohnt sich auf jeden Fall, denn schon nach wenigen Minuten können positive Effekte einsetzen

Stufen zur Wiedererlangung des Wohlbefindens bei Rauchentwöhnung
(allgemeine Information)

20 Minuten    – Blutdruck sinkt auf normale Werte
– Puls erreicht normale Werte
– Temperatur an Händen und Füßen normalisiert sich

8 Stunden      – Kohlenmonoxidspiegel im Körper normalisiert sich
– Sauerstoffpegel im Blut nimmt Normalwerte an

48 Stunden    – Herzinfarktgefahr vermindert sich von jetzt an täglich
– Alles giftige Nikotin hat den Körper verlassen
– Neue Schäden durch Nikotin unmöglich
– Geschmacks- und Geruchssinn normalisieren sich

72 Stunden    – Bronchien entspannen sich
                         – Allgemeine Leistungsfähigkeit nimmt zu 

2 Wochen       – Kreislauf beginnt, leistungsfähiger zu werden
                         – Blutzirkulation verbessert sich 

3 – 9 Monate   – Husten- und Atemprobleme verschwinden 
                         – Sportliche Aktivitäten fallen leichter
                         – Lungenfunktion verbessert sich um 10 bis 30%
                         – Allgemeine Leistungsfähigkeit nimmt immer weiter zu 
                         – Husten, Mattheit und Kurzatmigkeit verringern sich

1 Jahr              – Halbierte Herzinfarktgefahr
                         – Erholungsquote nach einer Herz-/Bypassoperation fast verdoppelt

5 Jahre           – Lungenkrebsgefahr fast halbiert
                         – Mund- und Kehlkopfkrebsgefahr halbiert 
                         – Schlaganfallgefahr genauso so niedrig wie bei einem Nichtraucher 

10 Jahre         – Lungenkrebsgefahr genau so niedrig wie bei einem Nichtraucher

15 Jahre         – Herzerkrankungsgefahr genau so niedrig wie bei einem Nichtraucher

Quelle: American Cancer Society

Gewichtsreduzierung

Abnehmen mit Hypnose verlangt nicht nach Einhaltung einer Diät!

In der Hypnosetherapie liegt der Fokus nicht auf der Essensaufnahme, sondern auf die Ursache dafür! Nicht was man isst, sonder „Warum?“ ist die entscheidente Frage. Essen Sie aus Frust? Belohnen Sie sich mit Süßigkeiten? Helfen Süßigkeiten wenn Sie traurig sind ihre Stimmung zu heben? Essen Sie wenn sie gestresst sind? Es gibt viele verschiedene Auslöser für falsches Essverhalten. Diese werden aber bei herkömmlichen Methoden zum Abnehmen außer acht gelassen, weshalb es häufig zu einem JoJo-Effekt kommt.

Bei der Behandlung mit der klinischen Hypnose steht im Vordergrund, den Ursachen des gestörten Essverhaltens auf den Grund zu gehen und eine andauernde positive Veränderung des Verhaltens herbeizuführen.

Um den Abnehmerfolg zu verstäken ist jede Art von Bewegung oder auch eine bewusste Umstellung auf eine gesunde Ernährung wünschenswert.

Ablauf:

1. Sitzung: (ca. 2 – 2,5 Stunden)

In der ersten Stunde findet ein Anamnesegespräch statt und wir sprechen ausführlich über ihre Essgewohnheiten.

Nach der Anamnese folgt der hypnotische Teil ca. 1 Stunde.

Nach ca. 1 Woche folgt die

2. Sitzung: (ca. 1,5 Stunden)

Diese dient der Nachsorge um zu sehen wie der Abnehmerfolg nach einer

Woche ist. und um mit ihnen zu besprechen, ob und wann es evtl. noch Schwierigkeiten gibt.

Anschließend folgt nochmals 1 Stunde Hypnose.

3. Sitzung: (ca. 1,5 Stunden)

Diese dient ebenfalls der Nachsorge um zu sehen wie der Abnehmerfolg nach einer weiteren

Woche ist. und um letzte Schwierigkeiten zu beheben.

Anschließend folgt nochmals 1 Stunde Hypnose.

zusätzlich: Auf Wunsch weitere Sitzungen zur nachhaltigen Stabilisierung möglich.

Eine Studie der Universität Tübingen beweist den überdurchschnittlichen Erfolg von Hypnose beim Abnehmen! Von 43 Frauen, die verhaltenstherapeutisch betreut wurden, wurden 21 Teilnehmerinnen zusätzlich mit Hypnose behandelt. Teilnehmerinnen mit Hypnosebehandlung verloren durchschnittlich 2 kg mehr an Körpergewicht wie die Probandinnen unter reinen verhaltensändernden Maßnahmen.
Als weiteren Vorteil zeigte der Body-Maß-Index (BMI) bei ihnen bessere Werte, die Lebenszufriedenheit war wesentlich erhöht und auch der Körperfettanteil hatte sich deutlich reduziert.
Der Vergleiche zeigt, dass eine doppelt so große Gewichtsabnahme bei den mit Hypnose betreuten Personen zu verzeichnen war, nach 18 Monaten zeigten nur die mit Hypnose behandelten Personen weiterhin eine signifikante Gewichtsabnahme. 

Und die Hypnose hatte sogar noch weitere positive Effekte auf die Frauen. Ihre Lebenszufriedenheit stieg gegenüber den nicht Hypnotisierten, ebenso die Gesundheitsqualität und das Gefühl der Selbstwirksamkeit.

Forschungsarbeit zur Wirksamkeit der Hypnose

Auch die nachfolgend aufgeführten Fernsehsendungen beschäftigten sich bereits mit diesem Thema:

Abnehmen mit Hypnose ZDF WISO

Abnehmen mit Hypnose AKTE 07

Hypnose

Viele Menschen, die schon einmal einen Showhypnotiseur live oder im Fernsehen gesehen haben denken, die Showhypnose sei repräsentativ für die Hypose an sich. Sie glauben, bei der Hypnose müsse man bewusstlos/wehrlos sein und dürfe sich danach nicht daran erinnern können.

Die Showhypnose hat aber nichts mit der Hypnosetherapie gemeinsam.

 

Hypnose (griech. hypnos = Schlaf) welche in der Hypnosetherapie eingesetzt wird bezeichnet einen Zustand tiefer Entspannung, bei dem die Aufmerksamkeit für äußere Reize vermindert ist und sich der Patient so besser auf seine „Innenwelt“ konzentrieren kann. Dieser Zustand ist vergleichbar mit dem in alltäglichen Situationen, z. B. bei Tagträumen oder bei der Vertiefung in ein besonders fesselndes Buch oder einen spannenden Film. Man ist ganz „versunken“, das Bewusstsein konzentriert sich ausschließlich auf diese eine Wahrnehmung, die Aufmerksamkeit für die Umwelt ist eingeschränkt, das Zeitgefühl verändert. Die Hypnose-Therapie nutzt diesen Zustand der sogenannten „Trance“ für therapeutische Zwecke.

Hypnose bewirkt im Trancezustand, eine sogenannte „neuronale Plastizität“. Das heißt, dass nur in der Trance Ihr Gehirn in der Lage ist, 4-5 mal mehr an Informationen zu speichern, als im Wachzustand.

In diesem Zustand können z.B. neue „gesunde Verhaltensmuster suggeriert, integriert und gestärkt werden. Dabei findet kein – wie fälschlicherweise oft angenommen – Verlust der Kontrolle oder des Willens des Patienten statt. Vielmehr behält der Patient Kontrolle und Selbstbestimmung, was eine gewisse grundsätzliche Bereitschaft des Patienten, sich hypnotisieren zu lassen, für die Therapie voraussetzt.

Die Anwendungsgebiete der Hypnose sind vielfältig

Therapien die ich in meiner Praxis anbiete:

  • Blockadelösungen
  • Rauchentwöhnung
  • Gewichtsreduktion

Hypnose ist kein Wundermittel und der Erfolg setzt vor allem bei der Rauchentwöhnung und der Gewichtsreduzierung Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit voraus.

Mit meiner Hypnotherapie kann ich Sie an die Hand nehmen und Ihnen optimal den Weg zum erfolgreichen Nichtraucher – oder zur dauerhaften Gewichtsreduzierung ebnen. Gemeinsam können wir Ihre Ziele erreichen.